Tour de France 2011: Einzelzeitfahren bringt Toursieger

So spannend wie bei dieser Tour de France 2011 war es schon lange nicht mehr. Da sind sich nicht nur die Experten einig, sondern auch viele Hobbyfahrer und Zuschauer der TdF 2011. Bisher ist in der Gesamtwertung noch alles offen. Aber auch die Wertung des besten Sprinters oder aber auch die des besten Nachwuchsfahrers ist noch offen. Wer steht in Paris in Gelb ganz oben auf dem Podium und wer wird bester Sprinter im Grünen Trikot? Heute werden wir mehr wissen, denn es ist ein 42km langes Einzelzeitfahren auf dem Programm. Der Toursieger sollte dann feststehen.

Aktuelle Ergebnisse bei der Tour

Aktuell sieht es so aus, dass die beiden Schleck Brüder auf den Rängen 1und 2 stehen. Andy Schleck führt nach seinem Alleingang und Sieg am Galibier die Gesamtwertung vor seinem älteren Bruder an. Auf Platz drei steht Cadel Evans der als Topfavorit für das heutige Einzelzeitfahren in Grenobel gilt. Immer noch in Reichweite auf das Podium ist auf Platz 4 der ehemalige Träger des Gelben Trikots Voeckler. Auch Samuel Sanchez und auch Alberto Contador sind noch in Reichweite auf das Podium Zwar wird es für den Gesamtsieg nicht mehr reichen, aber es könnte aufs Podium und damit unter die besten drei reichen.

Einzelzeitfahren der Kampf mit der Uhr

Im Einzelzeitfahren muss jeder für sich gegen die Uhr kämpfen. 42km ist das Einzelzeitfahren lang. Das Profil der Strecke ist eher Durchschnittlich. Als Favorit gilt Evans und glaubt man den Experten, dann sollte heute er in Gelb schlüpfen können. Knapp einen Minute muss er auf Andy Schleck herausfahren. Dieser gilt nicht als bester Zeitfahrer, gibt sich aber trotzdem zuversichtlich den Vorsprung nach Paris zu retten. Interessant wird auch sein, was die weiteren Favoriten auf den Gesamtsieg heute schaffen werden.

Glaubt man dem Vater der Schlecks, dann wird es heute für sie ganz eng. Er sagte gegenüber Eurosport, dass er nicht an den Toursieg glaubt. Gestern schaffte es keiner der beiden, ihren größten Konkurrenten Evans zu distanzieren. Morgen wird es dann die letzte Etappe nach Paris geben. Diese gehört den Sprinter und es wird sich entscheiden, ob Mark Cavendish das Grüne Trikot retten kann. Auch dort ist der Kampf noch entfacht.

Der Träger des Gepunkteten Trikots steht fest, denn mit seinem zweiten Platz gestern bei der Etappe nach Alp d’Huez hat Samuel Sanchez das Trikot gewonnen. Sollte er gesund in Paris ankommen, ist das Trikot auf seinen Schultern sicher. In der Gesamtwertung hat er ebenfalls einen Platz unter den Top 10 sicher und auch seinen Etappensieg wird ihn auf einen positive Tour de France 2011 zurückblicken lassen.

Heute wird sich die Frage nach dem Gesamtsieger der Tour de France 2011 beantworten lassen. Bild von Petit Brun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen